Bürger Union – Warburg
unabhängige Wählergemeinschaft
Fraktion

Warburg, 25.04.2014

Stellungsnahme Industriegebiet oberer Hilgenstock

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Stickeln,
meine sehr verehrten Damen und Herren,

Die Bürger Union ist mit der jetziger Planung der Anbindung des Oberen Hilgenstock an die Ostwestfalenstrasse nicht einverstanden unter anderem weil dies keine wirkliche Verbindung der beiden Industriegebiete ist.
Auch schielt mann zurzeit auf weitere Gewerbeflächen obwohl in beiden Gebieten West und Nord augenscheinlich ca. 50% der dortigen Flächen nicht Gewerblich genutzt werden.
Wir fragen uns, ob unsere Stadt weiter Flächen künftig brach liegen lassen kann die dann Voll erschlossen erhebliche Kosten verursacht haben.
Man sollte vielmehr wert auf dem Erwerb der nicht gewerblich genutzten Flächen sowie der Lehrstände legen.
Hier vermisst die Bürger Union eine gezielt betriebene Grundstückpolitik in den letzten 30 Jahren.
Die Bürger Union beantragt, die Verwaltung möge zu den Gewerbegebieten Lütkefeld und Oberer Hilgenstock folgende Flächenbilanz fertigen
- A besiegelte Flächen in Qm
- B Options- Flächen für welche Dauer und welche Firmen
- C unbesiedelte Flächen in Qm
- D Leerstände Verlassener Objekte in Qm
Diese Auflistung wollen Sie bitte der Bürger Union und dem anderen Fraktionen kurzfristig zu Verfügung stellen.
Um weiteren unübersehbaren Schaden von der Stadt abzuwenden beantragt die Bürger Union einen unabhängigen und externen Gutachter zu beauftragen der alle Planungen der letzten 30 Jahre zur groben Beurteilung aller drei früheren Lösungsüberlegungen der jetzigen Planvorstellung gegen über stellt.
Dabei müssen auch die Kostenschätzungen der damaligen Planungen dem Gutachter zur Verfügung gestellt werden.